5G Internetmast

Großstörung beim Anbieter PYUR/Tele Columbus sorgt für mächtig Trubel

Durch Dritte wurden bei Tiefbauarbeiten in Berlin im Bezirk Rummelsburg am Mittwoch den 09.08.2023 zwei große Glasfaserkabel auf einer Länge von ca. 200m bei Bauarbeiten beschädigt. Eine direkte Reaparatur war auf Grund der Umstände nicht möglich, so dass nach Angaben von PYUR rund 2000 Meter Glasfaser neu verlegt werden mussten.

Etwa 100.000 TV-Kunden und 25.000 Internetkunden sowie Geschäftskunden waren von dem Vorfall betroffen und konnten kein Telefon, Internet und Fernsehen nutzen. Die Beseitigung des Kabelschaden umfasste das Spleißen von ca. 860 Fasern und rund 66 Stunden reine Spleißarbeit. Die betroffenen Kunden äußerten eine Vielzahl von unterschiedlichen Meinungen. Zum einen konnte man hier Verständnis hören, wenn man die Größe des Schadens betrachtet, andere hingegen beschwerten sich über fehlende Redundanz und die Dauer des Ausfalls.

(Quelle teltarif.de)